Spitzkohlsalat

Hast Du Lust auf einen richtig leckeren und knackigen Spitzkohlsalat? Dann bist Du hier richtig! Probiere doch mal meinen frischen Spitzkohlsalat direkt aus dem Garten aus. Alle Zutaten habe ich im August frisch aus meinem Garten geerntet und in nur 20 Minuten zubereitet. Guten Appetit!

Spitzkohl halbiert – der Strunk wurde keilförmig entfernt

Das brauchst Du:

  • Ca. 500g Spitzkohl (alternativ Weißkohl)
  • 1 Apfel ( hier eignen sich gut die Augustäpfel)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • ca. eine halbe Salatgurke
  • 1 handvoll kleine, frische Möhrchen
  • 250ml kohlensäurehaltiges Wasser
  • 50ml gutes Öl (ich habe hier Olivenöl verwendet)
  • 4 El Apfelessig (anderer Essig geht auch)
  • 1 ELSalz
  • 2 EL Zucker
  • Pfeffer, Kümmel nach Geschmack
Feine, kleine Möhrchen – ganz frisch aus dem Boden

Und so geht es:

  1. Den Spitzkohl säubern und eventuelle beschädigte Blätter von außen entfernen. Mit einem großen Messer den Kohl halbieren und vorsichtig den Strunk keilförmig heraustrennen. Nun den Spitzkohl in dünne und mundgerechte Stücke schneiden oder mit einem Hobel (zB für Sauerkraut) zerkleinern. Den kleingeschnittenen Kohl in eine große Schüssel geben und mit einem Esslöffel Salz gut vermengen. Dabei mit den Händen das Kraut ca 2-3 Minuten kneten, bis Wasser austritt und die Stückchen leicht glasig wirken.
  2. Den Apfel und die Gurke waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Alles zusammen unter den Kohl mischen. Die Möhrchen putzen und in Scheibchen schneiden und ebenso mit dem restlichen Gemüse vermengen.
  3. Nun die 250ml Wasser, das Öl, den Zucker und den Essig verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dabei kann es etwas schäumen, was völlig normal ist(Reaktion von Essig und Zucker). Die fertige Mischung über die Kohl-Gemüse-Mischung geben und gut verrühren. Zuletzt mit Pfeffer und Kümmel abschmecken.
  4. Die benötigte Menge in eine kleinere Schüssel geben und servieren. Der restliche Spitzkohlsalat lässt sich wunderbar in Portionsdosen im Kühlschrank aufbewahren und hält sich gut eine Woche. (bei uns ist er aber meistens schon vorher leer gefuttert). Guten Apettit!!
  5. Der Spitzkohlsalat passt perfekt zu Gegrilltem, Ofenkartoffeln mit Quarkdipp oder einfach pur. Er eignet sich auch perfekt zum Mitnehmen auf die Arbeit, Schule oder Uni, oder als gesunde Beilage bei einer Brotzeit.
Der fertige Spitzkohlsalat – sieht doch lecker aus!

Wissenswertes

  • Spitzkohl ist ein Verwandter des Weißkohls, mit einem spitzen Wuchs und zarteren Blättern. Sein Geschmack ist milder und süßlicher als der seines Verwandten. Außerdem ist er leichter verdaulich und eine wahre Vitamin C – Bombe. Und figurbewusste Menschen werden sich gleich doppelt freuen: er hat nicht nur wenig Kalorien, sondern bringt auch noch den Stoffwechsel in Schwung!
  • Augustäpfel, oder auch Klaräpfel und Frühäpfel genannt, sind die ersten Äpfel, die im Jahr reif werden. Sie sind meist etwas säuerlicher und von heller, gelber Farbe. Meistens werden sie schnell mehlig im Geschmack und faul. Leider eignen sie sich deshalb nicht zum Einlagern oder als Tafeläpfel, dafür aber hervorragend für Apfelmuß oder Apfelkuchen.
  • Adventskalender #24
    Das letzte Türchen offenbart noch einmal ein leckeres Rezept. Und da die meisten Weihnachtsmärkte geschlossen oder stark beschränkt sind, muss man sich eben zu Hause aushelfen!
  • Adventskalender #23
    Hinter Dem 23. Türchen versteckt sich ein weiteres Rezept mit unseren lieblingswinterfrüchten – den Mandarinen. Dieses Mal ein Rezept nur für Erwachsene! 😉
  • Adventskalender #22
    Wer liebt sie nicht, die kleinen runden und orangenen Früchte in der vorweihnachtszeit. Mandarinen werden besonders gerne zur WEIHNACHTSZEIT GENOSSEN. HIER DAS ERSTE REZEPT RUND UM MANDARINEN.
  • Adventskalender #21
    Was ist das liebste Getränk in der Weihnachtszeit der Deutschen? Na klar, der Glühwein. Im Türchen Nummer 21 versteckt sich das Rezept.
  • Adventskalender #20
    Unser 20.Türchen versteckt ein kleines rezept. Eine lieblingsnascherei von großund klein in der weihnachtszeit. Das klassische spritzgebäck. Zutaten: 500g Mehl 250g Zucker 125 g Butter 125g Margarine 1/2 Pck Backpulver 1 Ei + 1 Eigelb Fleischwolf oder Spritzgebäckspritze Alle Zutaten miteinander vermischen. Zuerst Mehlr, Zucker und das Backpulver. Dann die Margarine, Butter, das Ei und … Weiterlesen
  • Adventskalender #14
    Ein weiteres besonderes und selbstgemachtes Geschenk ist das 14. Türchen im Adventsskalender. Welches es ist, erfährst Du hier.
  • Adventskalender #3
    MANCHMAL SIND ES DIE KLEINEN DINGE IM LEBEN, DIE EINEM HELFEN UND GLÜCKLICH MACHEN KÖNNEN. ALSO HABE ICH MIR ÜBERLEGT, EUCH MIT KLEINEN TIPPS UND IDEEN RUND UM SELBSTVERSORGUNG UND WEIHNACHTEN DIE ZEIT ZU VERSÜSSEN. Hier das dritte Türchen.
  • Adventskalender #1
    Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die einem helfen und glücklich machen können. Also habe ich mir überlegt, euch mit kleinen Tipps und Ideen rund um Selbstversorgung und Weihnachten die Zeit zu versüßen. Pünktlich zum 1. Dezember gibt 24 Türchen für euch zum öffnen!
  • Speckbohnen – einfach und lecker
    Spätestens im August, meist schon im Juni, sind die ersten Bohnen reif. Ob busch- oder Stangenbohnen, lecker sind sie beide. Rezepte gibt es viele – Einen Favoriten möchte ich Euch heute vorstellen: Speckbohnen. Frisch zubereitet oder auf Vorrat, es geht superschnell und einfach!
  • Radieschien – Käse – Suppe
    Gerade im Frühjahr gibt es sie in Hülle und Fülle – die radieschien. Doch leider haben sie nur ein relativ kleines Zeitfenster, um sie schmackhaft für den Salat oder zum Snacken zu essen. Danach werden Sie meist schnell groß, hohl und holzig. Doch das heißt nicht, dass Du sie entsorgen musst. Du kannst sie noch … Weiterlesen
  • Löwenzahnhonig selber herstellen
    Jetzt im Mai verwandeln sich die Saftigen grünen wiesen in ein gelbes meer. Der Löwenzahn ist jetzt in seiner hauptblütezeit und verbreitet die ersten sommerlichen gefühle. Aber Er sieht nicht nur schön aus, sondern hat auch viele positive eigenschaften. Um diese auch für die kalte Jahreszeit zu konservieren, kann man zum Beispiel leckeren löwenzahnhonig herstellen. … Weiterlesen
  • Joghurt – Brot
    Außen knackig und innen saftig. So sollte ein richtig gutes Brot sein. Wenn Du nach so einem Brot suchst, wirst Du hier fündig werden. Das Joghurt – Brot ist genau so ein Kandidat. Es ist super fluffig und weich, hat aber eine leckere Kruste. Auch nach ein paar Tagen bleibt es saftig. Also lasst uns … Weiterlesen
  • Gefüllte Lammkeule mit Rotkohl
    Leckeres und frisches Rezept zu vielen Anlässen
  • Spitzkohlsalat
    Hast Du Lust auf einen richtig leckeren und knackigen Spitzkohlsalat? Dann bist Du hier richtig! Probiere doch mal meinen frischen Spitzkohlsalat direkt aus dem Garten aus. Alle Zutaten habe ich im August frisch aus meinem Garten geerntet und in nur 20 Minuten zubereitet. Guten Appetit! Das brauchst Du: Ca. 500g Spitzkohl (alternativ Weißkohl) 1 Apfel … Weiterlesen

Eine Antwort auf „Spitzkohlsalat“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.