Speckbohnen – einfach und lecker

Spätestens im August, meist schon im Juni, sind die ersten Bohnen reif. Ob busch- oder Stangenbohnen, lecker sind sie beide. Rezepte gibt es viele – Einen Favoriten möchte ich Euch heute vorstellen: Speckbohnen. Frisch zubereitet oder auf Vorrat, es geht superschnell und einfach!
Bohnen im Speckmantel, mit Kartoffeln und Mehlschwitze

Zutaten:

  • Frische Buschbohnen / Stangenbohnen
  • Frühstücksspeck in Scheiben
  • Kartoffeln nach Bedarf (2-3 p.P.)
  • 2 EL Butter
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 150 ml Wasser
  • 200 ml Sahne
  • Eine Handvoll frische Petersilie
  • Salz, Pfeffer
Frische, leckere Bohnen

Zubereitung:

  • In einem großen Topf Wasser aufsetzen und leicht salzen. Gleichzeitig die Kartoffeln in einem Topf aufsetzen.
  • Zwischenzeitlich die Bohnen waschen und die Enden (und evtl die Fäden) entfernen. Wenn das Wasser kocht, die Bohnen in den Topf geben und ca 10 Minuten kochen.
  • Kaltes Wasser bereitstellen und die Bohnen nach der Kochzeit im kalten Wasser abschrecken. So behalten sie ihre schöne Farbe.
  • Jeweils ca 3-4 Bohnen bündeln und fest mit einer Scheibe Frühstücksspeck umwickeln.
  • In einer Pfanne einen Esslöffel Butter schmelzen und die Bohnen im Speckmantel hineinlegen. Tipp: Zuerst die Seite mit dem Schinkenende anbraten, dann wickeln sich die „Päckchen“ nicht so schnell auf.
  • Die Bohnen im Speckmantel rundherum anbraten und aus der Pfanne nehmen. Eventuell warm halten.
  • Nochmals einen Esslöffel Butter in die Pfanne geben. Langsam einen gehäuften Esslöffel Mehl unter rühren in die Butter stäuben und ganz leicht andicken.
  • Unter rühren nach und nach 150 ml Wasser zugeben. Hier musst Du gut rühren, damit es keine Klümpchen gibt. Zum Schluss 250 ml Sahne hinzugeben, einrühren und die Pfanne vom Herd nehmen.
  • Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Die Petersilie waschen, klein hacken und mit in die Soße geben.
  • Die fertigen Kartoffeln abgießen und zusammen mit den Bohnen und der Soße auf dem Teller anrichten. Wer möchte kann dazu noch eine Fleischbeilage reichen. Ich finde aber, auch ohne Fleisch ist das schon ein richtig leckeres Essen.
  • Guten Appetit!

Noch ein kleiner Tipp:

Die Bohnen im Speckmantel lassen sich auch super auf Vorrat zubereiten. Dafür die Bohnen kochen und einwickeln, aber noch nicht anbraten. Wenn Du sie dann einzeln vorfrostest, kannst Du sie in einer Dose zusammen prima einfrieren. Nach Bedarf holst Du Dir einfach welche heraus und taust die Bohnen im Kühlschrank über Nacht auf. Dann brauchst Du sie nur noch anbraten. Viel Spaß beim Nachmachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.