Aussaaten im Februar

WELCHE KULTUREN DU JETZT IM FEBRUAR UNBEDINGT AUSSÄEN Solltest

Jetzt im Februar geht die Saison mit den ersten großen Aussaaten los. Viele werden jetzt sagen, dass es noch viel zu früh und zu kalt ist, um jetzt schon Pflanzen vorzuziehen. Ein klein wenig kann ich dem schon zustimmen, jedoch ist nicht alles unmöglich. Ich werde Euch hier eine Auswahl an verschiedenen Gemüsen zeigen die du mit verschiedenen Hilfsmitteln ganz einfach anziehen kannst. Trotzdem schonmal vorab: Wenn Du kein Gewächshaus hast, solltest Du bei manchen Kulturen schon noch ein wenig warten, und diese nicht vor Mitte Ende März vorziehen. Hast Du allerdings ein Gewächshaus, kannst Du jetzt schon loslegen!

1. Peperoni und Chili

Peperoni und Chili sind kleine Schlafmützen unter den Gemüsen. 20 oder auch 25 Tage sind keine Seltenheit, wenn es um ihre Keimzeit geht. Auch die lange Wachstumsdauer, wenn sie noch in den Kinderschuhen steckt, ist ein Grund für die frühe Anzucht. Sind sie aber einmal in Fahrt und etwas größer, belohnen sie Dich mit reichlich frühen Blüten. Oft sind sogar schon Anfang Mai die ersten Blüten und Minifrüchtchen entwickelt. So erreichst Du auch möglichst früh ausgereifte Früchte, die auch im Freiland bis zur Vollreife draußen abgreifen können. Wenn Du schon genaueres über die Anzucht von Chilis und Peperoni lesen möchtest, kannst Du einmal hier nachlesen. Dort habe ich beispielhaft an der Sorte Chili De Cayenne meine Aussaat Technik erklärt.

2. Paprika

Auch die Paprika gehört, ähnlich wie die Peperoni und Chilis, zu den eher langsam wachsenden Pflanzen. Wenn nicht sogar noch einen Tick langsamer. Deshalb ist es schon fast unbedingt notwendig, sie jetzt schon anzuziehen. Manche sagen auch, im späten März geht es auch noch, allerdings entwickeln sich dann entsprechend die Blüten auch 4-6 Wochen später. Gerade wenn man nicht nur 1 oder 2 Paprika ernten möchte, benötigt man eine lange Sommerzeit, damit alle Früchte abgreifen können. Denn im Gegensatz zu den meisten Chilis, reifen Paprika, vom Strauch abgenommen, nicht mehr nach. Also solltest Du, wenn Du die Möglichkeiten hast, diese Pflanzen möglichst früh vorziehen.

3. Kohlrabi

Dieses leckere Gemüse kannst Du jetzt auch schon vorziehen. Einige nennen es eher als schwierig, aber ganz so anspruchsvoll ist es dann doch nicht. Du kannst die Samen direkt einzeln in Töpfchen oder in eine Saatschale säen. Bei den Schalen musst Du sie allerdings noch einmal pikieren, wenn die Keimblätter gut ausgebildet sind. Auch Kohlrabi braucht trotz allem eine Keimtemperatur zwischen 16 und 20 Grad. Wenn sie ihre Keimblätter ausgebildet haben, kannst du sie an einen kühleren und hellen Ort mit mindestens 12 Grad Stellen. Ab Ende März können die jungen Pflanzen in das Beet gesetzt werden, bei sehr kühlem Wetter sollten Sie noch etwas geschützt werden.

4. Spinat

Auch Spinat kann jetzt schon vorgezogen oder direkt in das Beet gesät werden. Dabei sollten Sie je nach Wetter mit einem Minitunnel oder Vlies abgedeckt werden. Bei ca 10 bis 12 Grad keimt Spinat ziemlich zuverlässig und kann bald schon geerntet werden. Verwende am Besten eine frühe Spinatsorte wie zB Matador.

5. Salate

Du kannst auch jetzt schon einige Salate vorziehen oder in einem Frühbeet direkt aussäen. Geschützt können diese schon früh ausgepflanzt werden. Im Gewächshaus sogar schon jetzt. Am Besten säst Du sie direkt in kleine Töpfchen aus. Bei Pflücksalat kannst Du sie auch dicht in Reihe oder breitwürfig aussäen. Beachte aber, dass Salat ein Lichtkeimer ist. Bedecke das Saatgut also nur ganz dünn mit Substrat oder etwas Sand. Am Besten keimt Salat bei kühlen Temperaturen unter 16 Grad. Zwischen 8 und 15 Grad ist ideal.

6. Rote Bete

Auch Rote Bete kannst Du jetzt bereits in Töpfchen vorziehen oder aussäen. Wenn Du sie vorzieht solltest Du aber darauf achten, sie dann nicht zu spät in das Beet zu setzen, damit sich schöne Knollen bilden. Junge Rote Bete Pflänzchen kannst Du auch als leckeren Babyleaf Salat verwenden. Rote Beete keimt zwischen 8 und 20 Grad ziemlich zuverlässig und ist auch gegenüber kühlen Temperaturen tolerant. Wenn Du sie im Abstand von 4 Wochen aussäst, kannst Du regelmäßig ernten.

7. Radischien

Wie auch die Rote Bete kannst Du Radischien problemlos schon jetzt aussäen. Wenn Du sie ein wenig schützt, kannst Du sie auch schon im Freiland säen. Am Besten säst Du sie ebenfalls alle 4 Wochen aus. Ihre Keimtemperatur liegt zwischen 8 und 20 Grad. Nach 5 bis 6 Wochen kannst Du Deine Radischien ernten.

8. Sommerporree

Auch den Sommerporree kann man im Februar schon vorziehen. So kann man ihn im April schon die Jungpflanzen in das Beet setzen. Am Besten verwendest Du eine etwas tiefere Saatschale oder tiefe Pflanztöpfe, damit sie gut in die Tiefe wachsen können. Da die Keimtemperatur 15 Grad beträgt, ist es meist notwendig, sie rechtzeitig im Haus vorzuziehen. Verteile im Abstand von ca 1cm die Saatkörner und warte bis der junge Porree ungefähr bleistiftdick ist. Dann kannst Du ihn im Abstand von ca 25cm in das Beet pflanzen. Setze Sie dabei so tief ein, dass nur noch ungefähr ein Drittel bis die Hälfte des Laubs oben heraus schauen. So entsteht ein langer weißer Schaft.

9. Sommergrünkohl

Auch an Grünkohl kann man jetzt schon denken. Die meisten kennen nur den Wintergrünkohl, allerdings kann man auch leckeren Grünkohl im Sommer anbauen. Dafür musst Du ihn jetzt schon vorziehen, damit Du ihn im April setzen kannst. Die beste Keimtemperatur liegt bei ca 16 bis 20 Grad, jedoch keimt er auch schon ab 2 Grad plus. Nach dem Keimen solltest du sie eher kühl und hell stellen, damit sie nicht vergeilen.

10. Kräuter – zB Dill, Petersilie etc.

Einige Kräuter müssen auch schon jetzt vorgezogen werden, damit Du sie zeitig ernten kannst. Dazu zählen Dill, Petersilie, Basilikum und andere. Oft sind es Lichtkeimer, also dürfen sie nur dünn mit Substrat bedeckt sein. Die meisten Kräuter haben eine Keimtemperatur von 20 bis 25 Grad und brauchen ca. 20 bis 28 zum Keimen. Also nicht verzagen, wenn ees etwas länger dauert. Pflanze sie allerdings nicht ungeschützt vor den letzten Frösten ins Freiland, denn die meisten einjährigen Kräuter sind frostempfindlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.