Quicktipp der Woche – Erdbeeren pflanzen

Wer kennt es nicht – im Mai steigt einem schon der erste süßlicher Duft von Erdbeeren in die Nase und ist man mal Überland unterwegs, sieht man immer wieder die großen Felder, wo sich erbeerhungrige Menschen über die Pflanzen bücken und körbeweise Erdbeeren pflücken. Und dann wird man neidisch – zumindest geht das mir so. Aber wieso immer auf großen Feldern pflücken oder im Supermarkt kaufen, wenn man es doch im Garten selbst ganz einfach anbauen kann!

https://pixabay.com/de/photos/erdbeeren-fr%C3%BCchte-nahaufnahme-1835934/

Erdbeeren am besten im August anpflanzen

Wenn Du Erdbeeren im eigenen Garten anpflanzen willst, planst Du am besten schon ein Jahr im vorraus. Denn Erdbeeren werden am Besten Mitte Juli bis Ende August angepflanzt. So können die jungen Erdbeerpflänzchen im Herbst in Ruhe anwurzeln und starten im nächsten Frühjahr mit frischer Kraft. Dadurch hast Du auf jeden Fall in Deinem ersten Erdbeerjahr mehr Ertrag – und genau das wollen wir ja! Die Vorfreude auf Erdbeerquark und Erdbeerkuchen ist bei mir jetzt im August schon riesengroß!

Erdbeerpflanzen wie anpflanzen

Vielleicht hast Du Dir ja schon neue kleine Pflänzchen aus der Gärtnerei Deines Vertrauens besorgt oder über Ableger Deine eigenen kleinen Jungpflanzen gezogen. Dann hast Du schon den ersten Schritt hinter Dir. Bevor Du aber direkt losgehst und Deine Pflanzen in ein Beet setzt, solltest Du Dir einen geeigneten Platz aussuchen. Denk immer daran, dass Erdbeeren in der Regel ca. 4 Jahre auf einem Standort bleiben. Dieser sollte sonnig und tendenziell eher windgeschützt sein, Feuchtigkeit aber sollte gut abtrocknen können. Am Besten ist es, wenn Du dein ausgesuchtes Beet gut mit ausgereiftem Kompost aufbesserst und diesen nur mit einer Grabegabel einarbeitest. Das hat nicht nur den Vorteil, dass der Boden mit ausreichend Nährstoffen versorgt wird, sondern auch ausreichend gelockert ist. Zu lehmiger und fester Boden erschwert den Erdbeerpflanzen das Wurzelwachstum und fördert oft Wurzelkrankheiten. Wenn Du hast, nutze Laub- oder Rindenkompost, welcher leicht sauer ist – denn genau das lieben Erdbeeren. Meine Erdbeeren bekommen von mir normalen Gartenkompost Und im Herbst, wenn die Bäume ihre Blätter langsam verlieren, mulche ich ganz leicht den Boden dazwischen. So habe ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: der Boden bekommt einen leicht säuren Anteil und ist auch im Winter nicht ganz kahl am liegen. (Hier habe ich auch noch etwas zum Thema mulchen geschrieben: Gartenarbeiten im August) Wenn Deine Erdbeeren gut angewachsen sind, brauchen Sie doch einiges an Platz, auch wenn Sie in den Töpfchen noch recht klein aussehen. Als Richtwert sagt man ca. 30cm Platz in der Reihe und 60cm zwischen den Reihen. Natürlich scheiden sich auch hier wieder die Geister. Ich selbst halte mich nicht immer an die „idealen“ Abstände, und was soll ich sagen, funktioniert auch! Es ist wie immer etwas Erfahrungssache und abhängig von den Gegebenheiten in Deinem Garten. Hast Du einen eher windigeren Garten ohne viel Staunässe, lässt sich bestimmt der Abstand auch verringern. Und auch hier: Probiert es aus! Es ist noch kein Gärtner vom Himmel gefallen und hat seine Pflanzen wie von Zauberhand wachsen lassen. Hast Du deinen Pflanzen verteilt, kannst Du sie in die Erde setzen. Achte dabei darauf, dass Du das Herz in der Mitte der Pflanze nicht mit Erde bedeckst. Natürlich gut andrücken und ordentlich angießen. Besonders bei Trockenheit solltest Du regelmäßig Gießen, aber Nässe von auf den Blättern vermeiden. Aufkommendes Unkraut solltest Du regelmäßig entfernen und mit einer dünnen Mulchschicht unterdrücken. Benutze hier am besten keine Hacke, um die feinen Wurzeln nicht zu beschädigen. Über den kalten Winter kannst Du Deine Erdbeerpflänzchen gegen starken Frost mit etwas Stroh oder Reisig schützen. Im Frühjahr solltest Du sie wieder von Ihrem Schutz befreien und eventuell wachsende Ausläufer entfernen, damit die ganze Kraft in die Mutterpflanze geht.

https://pixabay.com/de/photos/erdbeerpflanze-erdbeeren-reifen-rot-751178/

Erntezeitraum

Der Erntezeitraum hängt stark von der jeweiligen Sorte ab. Auch die Menge und Größe der Früchte ist von Sorte zu Sorte unterschiedlich. Grundsätzlich gibt es einmaltragenden und mehrmalstragende Sorten.

Einmaltragende SortenMehrmalstragende
Sorten
Einmalig Blüten im Jahr, Erntezeitraum maximal 3 WochenBekommen mehrmals neue Blüten in einem Zeitraum von 4 bis 5 Wochen, dadurch mehrmalige Ernte möglich
Beliebte Sorten sind Polka, Daroyal, Senga Sengana und KoronaBeliebte Sorten sind Rapella, Ostara, Mara de Bois
https://pixabay.com/de/photos/erdbeeren-obst-rot-gr%C3%BCn-fr%C3%BCchte-1453352/

Was ist bei Erdbeeren noch wichtig?

Erdbeeren sind zwar mehrjährig und auch noch nach einiger Zeit fast unverwüstbar, aber tragen nur etwa 3 Jahre eine nennenswerte Anzahl an Früchten. Danach nimmt die Fruchtanzahl schnell ab, die Früchte an sich sind meist deutlich kleiner. Spätestens jetzt solltest Du Dir Ableger Deiner Pflanzen nehmen und Dir einen geeigneten Platz für ein neues Beet aussuchen (wie ich Dir schon oben beschrieben habe). Achte dabei unbedingt darauf, dass Du frühstens nach 4 Jahren wieder Erdbeeren auf das gleiche Beet pflanzt, um den Boden nicht einseitig auszulaugen und die Möglichkeit auf Krankheiten verminderst. Hier eignet sich dann auch gut eine Gründüngung mit Lupinen, welche den Boden für die nachfolgenden Kulturen bestens vorbereitet. Bevorzugst Du, so wie ich, eine Mischkultur, kannst Du auchZwiebeln und Knoblauch dazwischen pflanzen.

Mein Fazit

Wie Du siehst ist es eigentlich gar nicht so schwer, eigene Erdbeeren in Deinem eigenen Garten anzubauen. Beachtet man ein paar kleine Tipps und Tricks, sollte einer üppigen Ernte der süßen Früchte nichts im Wege stehen. Solltest Du vielleicht noch ganz am Anfang Deiner Gartenkarriere stehen, scheue Dich trotzdem nicht, einfach einmal loszulegen. Besonders Erdbeeren verzeihen Dir doch einige Fehler und Du wirst trortdem viel Spaß daran haben! Und das Beste ist, im nächsten Jahr wirst Du mit Deinen eigenen Erfahrungen und meinen Tipps Dein eigenes Erdbeerbeet rocken! Also was wartest Du noch? Dein Garten wartet auf Dich!

Eine Antwort auf „Quicktipp der Woche – Erdbeeren pflanzen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.